Dr. Kristina-Maria Kanz

Dr. iur

Kontakt

E-Mail:
Telefon: +49 (0)251 / 8670 6850
Telefax: +49 (0)251 / 8670 - 8666
Adresse: Gescherweg 100, 48161 Münster
Büro: 4.1

Sprechstunde: nach Vereinbarung

Kurzprofil

Schon seit meinem Studium der Rechtswissenschaften in Münster und Nijmegen (Niederlande) finde gerade die Probleme der Grundrechtswahrung in Zeiten der Digitalisierung äußerst spannend. Nachdem ich mich in meiner Promotion mit den Effekten des Gewaltcomputerspielkonsums und damit mit einem sehr anwendungsbezogenen Aspekt der Informatik auseinandergesetzt habe, freue ich mich nun darauf, verwaltungsrechtliche und IT-rechtliche Kenntnisse möglichst praxisbezogen an die Studierenden des Studiengangs Verwaltungsinformatik zu vermitteln.

Vita

Seit 2017 Dozentin im Studiengang Verwaltungsinformatik am Fachbereich Finanzen der HS Bund
2012 - 2017 Akademische Rätin a.Z. am Institut für Kriminalwissenschaften der Universität Münster
2013 Promotion zur Dr. iur an der Universität Münster
2009 - 2011 Rechtsreferendariat am Landgericht Münster
2008 - 2010 Lehrauftrag an der Fachhochschule Münster
2005 - 2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kriminalwissenschaften der Universität Münster
1999 - 2005 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Münster und an der Radboud Universiteit Nijmegen (Niederlande)
1999 - 2001 Fachspezifische Fremdsprachenausbildung für Juristen (U.S.-Amerikanisches Recht) an der Universität Münster

Lehre

Lehrveranstaltungen im gehobenen Verwaltungsinformatikdienst

  • M 11 Grundlagen des E-Governments
  • M 34 Bundesverwaltung – Aufgabenwahrnehmung und Einsatz von Informationstechnologie
  • M 35 IT-Recht – inkl. Grundzüge der zielgruppenspezifischen Fachkommunikation
  • M 36 Managementkonzepte in der Bundesverwaltung

Diplomarbeiten

An dieser Stelle werden zu gegebener Zeit mögliche zu betreuende Diplomarbeitsthemen eingestellt und ausgewählte Diplomarbeiten veröffentlicht.

 

Veröffentlichungen

  • Kanz, K.-M. (2016). Mediated and Moderated Effects of violent media consumption on youth violence. In: European Journal of Criminology, 2/2016, S. 149-168.
  • Kanz, K.-M. (2014). Medienkonsum und Delinquenz. Panelanalysen zu den Wirkungen des Gewaltmedienkonsums von Jugendlichen. Waxmann.
  • Kanz, K.-M. (2013). Anmerkung zu BGH, Urt. v. 20.12.2012 – 3 StR 117/12. In: ZJS 5/2013, S. 518-522.
  • Schulte, P. & Kanz, K.-M. (2013). Daumen hoch?! – Die Like-Funktion im sozialen Netzwerk Facebook aus strafrechtlicher Perspektive. In: ZJS 1/2013, S. 24-35.  
  • Kanz, K.-M. (2013). Effekte des Gewaltmedienkonsums. In: D. Dölling & J. M. Jehle (Hrsg.). Täter – Taten – Opfer. Grundlagenfragen und aktuelle Probleme der Kriminalität und ihrer Kontrolle. Forum Verlag Godesberg, S. 191-206.
  • Kanz, K.-M. (2007). Mediengewalt und familiäre Gewalterfahrungen. In: K. Boers & J. Reinecke (Hrsg.). Delinquenz im Jugendalter. Erkenntnisse einer Münsteraner Längsschnittstudie. Waxmann, S. 269-298.